FAQ - Frequently Asked Questions

 

Allgemein

Was sollte jeder über unsere Systeme wissen?

Lies dieses PDF !

Wo finde ich einen CD-Brenner und wo kann ich CDs brennen?

Die neueren Rechner verfügen i.a. über einen CD- oder sogar DVD-Brenner.  Zum Brennen von CDs oder DVD eignen sich die Programme k3b oder xcdroast.

Wo finde ich einen Scanner?

Scannen unter Linux wird extrem schlecht unterstützt. In einigen Sekretariaten stehen Scanner unter Windows zur Verfügung. Die modernen Multifunktionsgeräte (in den Sekretariaten) erlauben das Senden eingescannter Dokumente an eine email-Adresse.

 

Backup

Existiert ein Backup meiner Daten?

Die Homeverzeichnisse sowie einige weitere Bereiche werden jede Nacht am Rechenzentrum gesichert. Bei Datenverlust können Sie von dort durch den Administrator wiederhergestellt werden.

 

Drucker

Welche Drucker stehen zur Verfügung?

Im Untermenü Infrastruktur finden Sie eine Liste der verfügbaren Drucker.

Wie kann ich die Drucker von meinem Notebook nutzen?

Die Drucker-Queues des CUPS-Printservers lxtssp1 (IP 134.61.10.8) können über das IPP-Protokoll angesprochen werden.
Sollten die Systeme die CUPS-Server nicht selbstständig finden, so ist als (Drucker-)Verbindung bei Linux und Mac OS X
ipp://134.61.10.8:631/printers/lpthp1-d
bei Windows (unter Netzwerkdrucker)
http://134.61.10.8:631/printers/lpthp1-d
einzugeben und evtl. der passende Treiber zu wählen.

 

Linux

Welche Distributionen werden unterstützt?

Es wird nur die (open)SUSE Linux Distribution unterstützt, da nur für diese Distribution der volle Umfang des Supports gewährleistet werden kann. Auf allen Desktop-Systemen ist die Version 13.2 / LEAP 42.2 installiert.

 

Mail

Wie richte ich mein Mailprogramm ein?

Einstellungen für lokale Mail-Client (Hinweis zu pine s.u.)

  • SMTP-Server (kein SSL): relay.rwth-aachen.de oder
    SMTP-Server (mit SSL und Authentifizierung): mail.rwth-aachen.de
  • Incoming-Server: mail.rwth-aachen.de
  • Account: <TIM-ID>@physik.rwth-aachen.de

Weitere Informationen finden sich in der Anleitung des Rechenzentrums.

Für die Benutzer von pine als Mailprogramm, sind folgende Variablen zu setzen:

inbox-path={mail.rwth-aachen.de/ssl/imap/user=<TIM-ID>@physik.rwth-aachen.de}inbox
smtp-server=relay.rwth-aachen.de
oder
smtp-server=mail.rwth-aachen.de:587/tls/user=<TIM-ID>@physik.rwth-aachen.de
user-domain=physik.rwth-aachen.de

Der Parameter ssl im inbox-path bewirkt, dass eine verschlüsselte Verbindung zum Server aufgebaut wird, so dass das Passwort nicht im Klartext über das Netz geht. Der Paramter imap ist optional, da dieses Protokoll der Default ist.

Wie konfiguriere ich meinen Mailaccount?

Die Konfiguration erfolgt über den Webmailer (s.u.), das Setzen des Kennwortes und einer eventuellen Weiterleitung hingegen über den Selfservice.

Gibt es einen Webmailer?

Einen Webmailer gibt es unter https://mail.rwth-aachen.de/owa. Einloggen mit folgenden Parametern:

  • user ID: <TIM-ID>@physik.rwth-aachen.de
  • password: <password>

Wie spare ich Festplattenplatz bei meinem Mailprogramm?

Einige Mailprogramme darunter die aus dem Mozilla-Umfeld (Thunderbird, Mozilla, Seamonkey, ...) legen lokal gespeicherte Mail im sogenannten mailbox-Format ab. Auch beim Löschen von Mails werden diese mailbox-Files zunächst nicht kleiner! Hier hilft dann die "Compact"-Funktion, die alle Mailprogramme anbieten, bei Thunderbird z.B. unter File -> Compact Folders. Es gehen dabei natürlich keine Mails verloren, sondern diese werden in dem mailbox-File einfach neu angeordnet. Bitte ab und zu durchführen.

 

Mailinglisten

Gibt es eine Mailingliste, auf der ich sein sollte?

Es existiert eine Mailingliste, über die alle Mitglieder der Theoretischen Physik erreicht werden können (sollen). Die Adresse, um Mitteilungen an die Liste zu senden, ist itp(at)lists.rwth-aachen.de. Alle Mitteilungen an die Liste müssen jedoch zunächst von einem Administrator erlaubt werden.

Sollten Sie sich noch nicht in der Liste befinden, so können Sie sich auf der Anmeldeseite eintragen. Dazu brauchen Sie nur Ihre eMail-Adresse anzugeben. Optional können Sie auch Ihren Namen nennen sowie sich ein Passwort aussuchen. Geben Sie kein Passwort an, so erhalten Sie ein zufällig generiertes. Nachdem einer der Administratoren Ihre Anmeldung bestätigt hat, erhalten Sie alle zukünftigen Mitteilungen, die über diese Liste versandt werden. Falls Sie in den letzten Tagen eine eMail erhalten haben, die Sie auf der Liste willkommen heisst, brauchen Sie sich nicht einzutragen.

 

Netzwerk

Wie kann ich von außerhalb der Physik auf meinen Rechner zugreifen?

Es gibt einen SSH-Zugang von einigen ausgewählten Domains außerhalb der Physik auf die Rechner:

  • lxtsac1.physik.rwth-aachen.de
  • portal.physik.rwth-aachen.de (CIP-Pool)

Hierbei bedeutet "CIP-Pool", dass die Zugangsdaten des CIP-Pool-Accounts verwendet werden müssen. Sollte Ihre Domain noch nicht für den Zugang von außen freigeschaltet sein, so wenden Sie sich bitte an die Administratoren der Theoretischen Physik.

Sie können sich von diesen Rechnern aus weiter mit einem Rechner aus dem Theorie-Netz verbinden. ssh erlaubt auch ein direktes "Tunneln" über diese Rechner und damit den direkten Zugriff auf den Zielrechner. Ein kurze Erläuterung hierzu erhalten Sie mit der Begrüßungsnachricht, wenn Sie sich per ssh auf den genannten Rechnern einloggen. Es ist so z.B. möglich Dateien (per scp) direkt von oder zu einer lokalen Plate eines Desktopsystems (lxt...) zu kopieren, ohne sie erst auf einem der Zugangsrechner zwischenspeichern zu müssen.

Mittels x2go können Sie auf einem Zielrechner im Theorienetz, z.B. Ihrem Institutsrechner, auch eine komplette grafische Desktop-Umgebung starten (KDE, Gnome, LXDE, ...). x2go unterstützt dirket das Tunneln über ssh. Da die Zugangsrechner lxtsac1 und lxtsac2 mangels ausreichender Ressourcen diese X-Serverfunktionalität selber nicht unterstützen, müssen Sie sich per Tunnel auf einen anderen Zielrechner weiterverbinden, ob so eine grafische Umgebung zu starten.
Sie müssen von x2go den Client für Ihr System laden. Es werden Linux, Windows und OS X unterstützt.

Wie kann ich z.B. Microsoft-Word-Dokumente in einer Linux-Umgebung editieren?

Auf allen Systemem ist LibreOffice (Fork von OpenOffice) installiert und zeigt schon lange eine sehr hohe Kompatibilität zu Microsoft-Formaten.

Wie kann ich Zugang zu einem Windows-System erhalten?

Mittels rdesktop kann eine Verbindung zu einem Windows 2003 Server aufgebaut werden, auf dem die wichtigsten Programme in ausreichendem Lizenzumfang installiert sind: rdesktop -d PHYSIK -g 90% -a 16 winsrv Das System koppelt an die Userverwaltung des CIP-Pools, somit sollte sich dort jeder mit seinen CIP-Pool-Daten einloggen können. Fragen bitte an den EDV-Support.

 

Programmieren

Welche Compiler sind vorhanden?

Auf jedem System sind aktuelle Compiler aus der GNU Compiler Collection (GCC) installiert (s. Punkt Software).

Wo sind die Intel-Compiler?

Es sind Intel-Compilern von der RWTH lizensiert worden und können z.B. auf dem Compute-Cluster genutzt werden. Bei Bedarf können diese auch lokal installiert werden. Weiter Informatioonen finden Sie im Bereich Software.