Drucker

 

Im Institut sind diverse Netzwerkdrucker verfügbar, die im Allgemeinen über den zentralen CUPS-Printserver lxtssp1 angesteuert werden. Es gibt auch lokale Drucker, die aber meist einem einzelnen Rechner zugeordnet und nur über diesen ansprechbar sind.

CUPS bietet ein (lokales) Webinterface, mit dessen Hilfe man sich unter anderem die installierten Drucker ansehen kann. Über diese Webinterface können eigene Druckjobs auch wieder gelöscht werden. Man wird dann auf eine entsprechende verschlüsselte Seite (https) weitergeleitet/verlinkt, wo man sich mit Accountname und Kennwort authentifizieren muss.

Es steht ein kleines Programm (Shell-Skript) zur Verfügung, das den Status der Druckerqueues auflistet. Es heißt lpq-all (vollständiger Pfad /usr/local/bin/lpq-all). Mit der Option "-loop" wird der Status in einem Zyklus von (derzeit) 30 Sekunden aktualisiert, ohne diese Option erfolgt die Ausgabe entsprechend nur einmalig.

Hinweis zu Druckerproblemen

Es kann vorkommen, dass CUPS hängen bleibt, so dass keine Druckjobs mehr verarbeitet werden. Im Allgemeinen hat der Druckerserver dann die Verbindung zum Drucker verloren und wartet auf eine Freigabe desselben. Es wurde ein Skript installiert, dass alle 30 Minuten die Druckerqueues neu triggert/enabled. Sollte ein Drucker länger als maximal 30 Minuten nicht reagieren, ist ein Eingreifen des Systemadministrators erforderlich.

Weiterhin wurden auf einem zweiten Druckserver lxtssp2 alle allgemeinen Druckerqeues noch einmal mit dem Präfix "z" installiert. Das heißt sollte lpthp2 nicht reagieren, so kann der selbe Drucker unter dem Namen zlpthp2 angesprochen werden.

Nutzung der Drucker vom Notebook

Die öffentlichen Drucker sind nur über die Drucker-Queues des CUPS-Printservers lxtssp1 (IP 134.61.10.8) (und als Reservesystem lxtssp2 (IP 134.61.10.6)) nutzbar.
Sollten die Systeme die CUPS-Server nicht selbstständig finden, so ist als (Drucker-)Verbindung bei Linux und Mac OS X für den Ausdruck auf lpthp1
ipp://134.61.10.8:631/printers/lpthp1
bei Windows (unter Netzwerkdrucker)
http://134.61.10.8:631/printers/lpthp1
einzugeben und evtl. der passende Treiber zu wählen. Will man einen anderen Drucker ansprechen ist lpthp1 durch den Namen der entsprechenden Queue zu ersetzen.
Der Drucker lpthp4c wird über den Printserver lxtspr3 (134.61.10.9) angesprochen.

Bei aktuellen Versionen von Mac OS X sind die Informationen zur Druckerqueue getrennt nach Protokoll (ipp), Server (lxtssp1.physik.rwth-aachen.de, 134.61.10.8) und Queue (printers/lpthp1) ein-/anzugeben!

Treiber für die Systeme von Triumph-Adler gibt es unter https://www.triumph-adler.de/ta-de-de/support/downloads .

Die folgende Liste gibt einen Überblick über die Drucker und verlinkt wo möglich auf die CUPS-Statusseite des Druckers, über die weitere Infos zum Drucker und speziell die gerade anstehenden Druckaufträge einsehbar sind:

Name

Modell

Raum

installiert auf

Admin

lpthp1

HP LaserJet P4015x

28A404

Printserver

Status

lpthp2

HP LaserJet P4015x

28A404

Printserver

Status

lpthp4c

Color LaserJet CP5225dn (Duplex)

28A404

Printserver

lptpa2

Triumph-Adler P-4026iw MFP

26A409

Printserver

Status

lptpa3c

Color LaserJet M452dn

26A409

Printserver

Status

lptpa4

Ricoh Aficio SP C320DN

26C411

lxta311

Status

lptpa5

HP Color LaserJet 2605dn (Duplex, Farbe)

26A401

lxta201

Status

lptpa8-c

HP Color LaserJet CP3525dn (Duplex, Farbe)

26A302

-

Status

lptpa9

Triumph-Adler P-C2655w MFP (Farbe aber b/w als default)

MBP2 1. Etage

Printserver

Status

lptpc1

Triumph-Adler 5006ci

26A405

-

Status

lptpc3

Triumph-Adler P-4026iw MFP

MBP2 1. Etage

Printserver

Status

lptpc4

HP Color LaserJet CP3525

26A404

lxtc204

Status

lptpe1

Triumph-Adler P-C2655w MFP

28A411

-

Status

lptpe2

Triumph-Adler 5056i

MBP1 1.Etage

Printserver

Status