Bachelorstudiengang Physik

Kontakt

Name

Stefan Roth

Studienberater

Telefon

work
+49 241 80 23688

E-Mail

E-Mail
 

Steckbrief

Eckdaten

Abschluss:
Bachelor of Science
Studienbeginn:
Wintersemester
Regelstudienzeit:
6 Semester
ECTS-Punkte:
180Mehr Informationen

Was ist damit gemeint?

ECTS sind Leistungspunkte, die den Arbeitsaufwand im Studium messen.

Sprache:
Deutsch

Zugangsvoraussetzungen

  • Abitur oder eine gleichwertige HZB Mehr Informationen

    Was ist damit gemeint?

    Allgemeine Hochschulreife (Abitur), Fachgebundene Hochschulreife oder eine als gleichwertig anerkannte Hochschulzugangsberechtigung (HZB)

  • Sprachkenntnisse in Deutsch Mehr Informationen

    Was ist damit gemeint?

    Zur Einschreibung in diesen Studiengang muessen Sie Kenntnisse in der Unterrichtssprache nachweisen. Details regelt die Pruefungsordnung.

Zulassung für Erstsemester

beschränkt
NC für WiSe 2017

Zulassung höhere Semester

frei
kein NC

Einschreibungsvoraussetzungen

  • SelfAssessment Mehr Informationen

    SelfAssessment

    Die RWTH-SelfAssessments sind Online-Beratungsverfahren zur Studienentscheidung. Für das Fach Physik muss das fachspezifische SelfAssessment "Mathematik und Naturwissenschaften" absolviert werden. Zusätzlich ist die Teilnahme an einem Studieninformationstag der Physik verpflichtend. Beide Teilnahmenachweise müssen bei der Einschreibung vorgwiesen werden. Nähere Informationen und die entsprechenden Links finden Sie in dieser Studiengangbschreibung unter "Voraussetzungen".

Termine und Fristen

 

Die Fachgruppe Physik der RWTH bietet ein Physikstudium von hoher Attraktivität. Dies zeigt sich unter anderem darin, dass die RWTH deutschlandweit die viertgrößte Zahl an Physikabsolventen aufweist. Trotz der großen Jahrgangsstärke mit durchschnittlich 200 Studienanfängern jährlich wird auf die gute und direkte Betreuung der Studierenden Wert gelegt. So werden zum Beispiel als Ergänzung zu jeder Vorlesung Kleingruppenübungen mit einer Gruppenstärke von ca. 20 Studierenden angeboten. In den modernen Praktika werden kleine Teams betreut, in denen die Studierenden die Experimente selbstständig aufbauen, durchführen und auswerten.

Der konsekutive Bachelor- und Masterstudiengang Physik ist ein forschungsorientiertes Studienprogramm. Die physikalische Forschung an der RWTH fokussiert sich dabei auf folgende Gebiete

  • Elementarteilchenphysik
  • Astroteilchenphysik und Kosmologie
  • Physik der Kondensierten Materie
  • Nanoelektronik
  • Quanteninformation
  • Biophysik

Diese Forschungsgebiete spiegeln sich in den vielfältigen Themen wider, für die Bachelorarbeiten angeboten werden. Im Masterstudiengang Physik, der auf das Bachelorstudium aufbaut, können dann Kurs- und Spezialveranstaltungen in den oben genannten Forschungsgebieten belegt werden, die auf die einjährige Forschungsphase zum Ende des Physikstudiums vorbereiten.

Voraussetzungen

Voraussetzung für das Physikstudium sind gute Schulkenntnisse in Mathematik und Physik sowie Interesse an physikalischen Vorgängen und Fragestellungen. Da in der Physik viele mathematische Methoden verwendet werden, ist der Mathematikanteil im Studium sehr groß.

Zulassungs- und Einschreibevoraussetzungen

Die rechtzeitige Bewerbung im örtlichen Vergabeverfahren (NC-Verfahren) ist erforderlich.

DieTeilnahme am Online-SelfAssessment Mathematik und Naturwissenschaften der RWTH sowie die Teilnahme an einem der Studieninformationstage der Fachgruppe Physik sind verpflichtend. Beides dient der Studienfachorientierung und sollte möglichst frühzeitig absolviert werden.

Weitere Informationen: